Muster person englisch

Siehe die vollständige Definition für Muster im Wörterbuch der englischen Lernenden In der Architektur werden Motive auf verschiedene Weise wiederholt, um Muster zu bilden. Am einfachsten ist, dass Strukturen wie Fenster horizontal und vertikal wiederholt werden können (siehe Leitbild). Architekten können dekorative und strukturelle Elemente wie Säulen, Giebel und Stürze verwenden und wiederholen. [23] Wiederholungen müssen nicht identisch sein; Zum Beispiel haben Tempel in Südindien eine ungefähr pyramidale Form, in der Elemente des Musters in fraktaler Weise in verschiedenen Größen wiederholt werden. [24] Einige mathematische Regelmuster können visualisiert werden, und darunter jene, die Muster in der Natur erklären, einschließlich der Mathematik von Symmetrie, Wellen, Mäandern und Fraktalen. Fraktale sind mathematische Muster, die invariant sind. Dies bedeutet, dass die Form des Musters nicht davon abhängt, wie genau Sie es betrachten. Selbstähnlichkeit findet sich in Fraktalen. Beispiele für natürliche Fraktale sind Küstenlinien und Baumformen, die ihre Form wiederholen, unabhängig davon, welche Vergrößerung Sie sich ansehen.

Während selbstähnliche Muster auf unbestimmte Zeit komplex erscheinen können, können die Regeln, die zur Beschreibung oder Herstellung ihrer Bildung erforderlich sind, einfach sein (z. B. Lindenmayer-Systeme, die Baumformen beschreiben). [27] Schaumstoffe halten sich an die Gesetze von Plateau, die verlangen, dass Filme glatt und kontinuierlich sind und eine konstante durchschnittliche Krümmung aufweisen. Schaum- und Blasenmuster kommen in der Natur weit verbreitet vor, zum Beispiel bei Radiolarern, Schwammspießen und den Skeletten von Silicoflagellaten und Seeigeln. [15] [16] Risse bilden sich in Materialien, um Stress abzubauen: mit 120 Grad Verbindungen in elastischen Materialien, aber bei 90 Grad in unelastischen Materialien. So zeigt das Muster der Risse an, ob das Material elastisch ist oder nicht. Rissmuster sind in der Natur weit verbreitet, zum Beispiel in Felsen, Schlamm, Baumrinde und die Glasuren von alten Gemälden und Keramik. [17] Der Begriff der Sprache wird als abstrakte Beschreibung des Sprachgebrauchs und der Fähigkeiten einzelner Sprecher und Zuhörer verwendet. [3] [bessere Quelle erforderlich] Nach dieser Ansicht ist eine Sprache ein “Ensemble von Idiolekten …

und nicht als Einheit an sich”. [3] Linguisten studieren bestimmte Sprachen wie Englisch oder Xhosa, indem sie die Äußerungen der Menschen untersuchen, die die Sprache sprechen. Sprache besteht aus Satzkonstrukten, Wortwahl, Stilausdruck. Inzwischen ist Idiolect eine Person persönliche Nutzung all dieser Facetten. Idiolect reflektiert, wie jeder Einzelne die vielen verschiedenen Facetten der Sprache auf einzigartige Weise nutzt, um seine eigene individuelle Art zu sprechen. Jede Person hat ein einzigartiges Idiolekt, abhängig von ihrer Sprache, ihrem sozioökonomischen Status und ihrer geografischen Lage. Die forensische Linguistik ist in der Lage, diese individuellen einzigartigen Sprachverwendungen zu analysieren, um in Fällen zu Schlussfolgerungen zu kommen. [2] Jeder Sinne kann Muster direkt beobachten. Umgekehrt können abstrakte Muster in Wissenschaft, Mathematik oder Sprache nur durch Analyse beobachtet werden. Direkte Beobachtung in der Praxis bedeutet, visuelle Muster zu sehen, die in der Natur und in der Kunst weit verbreitet sind. Visuelle Muster in der Natur sind oft chaotisch, nie genau wiederholen, und oft mit Fraktale. Natürliche Muster umfassen Spiralen, Mäander, Wellen, Schäume, Fliesen, Risse und solche, die durch Symmetrien von Rotation und Reflexion erzeugt werden.

Muster haben eine zugrunde liegende mathematische Struktur; [1] In der Tat kann Mathematik als die Suche nach Regelmäßigkeiten gesehen werden, und die Ausgabe einer funktionalen Funktion ist ein mathematisches Muster. In ähnlicher Weise in den Wissenschaften, Theorien erklären und vorhersagen Regelmäßigkeiten in der Welt. Die Bedeutungen von Ideal und Muster überschneiden sich weitgehend; Ideal impliziert jedoch die bestmögliche Erfahrung in der Realität oder in der Konzeption. In der bildenden Kunst besteht Muster in Regelmäßigkeit, die in gewisser Weise “Oberflächen oder Strukturen in konsistenter, regelmäßiger Weise organisiert”. Im einfachsten Fall kann ein Muster in der Kunst eine geometrische oder andere sich wiederholende Form in einem Gemälde, einer Zeichnung, einem Wandteppich, einer Keramikkachel oder einem Teppich sein, aber ein Muster muss nicht unbedingt genau wiederholen, solange es eine Form oder organisation “Skelett” im Kunstwerk bietet. [21] In der Mathematik ist eine Tessellation die Kachelung einer Ebene mit einer oder mehreren geometrischen Formen (die Mathematiker Fliesen nennen), ohne Überlappungen und Lücken. [22] Modell, Beispiel, Muster, Vorbilder, Ideal bedeuten jemanden oder etwas, das vor einem zur Führung oder Nachahmung gesetzt ist.